Link verschicken   Drucken
 

Projekte

„Haus der kleinen Forscher“
Die Stiftung Haus der kleinen Forscher hat das Ziel, naturwissenschaftliche Bildung in der frühkindlichen Erziehung zu fördern.

 

Die Stiftung hat folgende Schwerpunkte:

  • Fortbildung von pädagogischen Fachkräften
     
  • 3- bis 10-jährige Kinder an Naturwissenschaften und Technik heranführen
  • zur Stärkung der frühkindlichen Erziehung und langfristigen Nachwuchssicherung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften beitragen

 

Für uns bedeutet diese Projekt, die Neugier der Kinder zu unterstützen und Ihnen Möglichkeiten, Zeit und Raum zu geben um eigene Erfahrungen zu sammeln und damit Erkenntnisse zu verinnerlichen. Aller zwei Jahre findet dazu im Mai ein Experimentiernachmittag für Kinder und Eltern der Mittelgruppen und Großen Gruppen statt. Unser Kindergarten wurde 2011 und 2013 als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.

 

„Sprachprojekt“
Unser Kindergarten wird seit 2012 als Schwerpunkt-Kita durch das Bundesprojekt „Frühe Chancen – Sprache und Integration“ gefördert. Dieses Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass Frau Ludwig als Sprachfachkraft ausgebildet wurde und nun durch zahlreiche Fortbildungen im Team die alltagsintegrierte sprachliche Bildung in unserem Haus im Vordergrund steht. Frau Ludwig ist gruppenfrei und hat dadurch die Möglichkeit als zusätzliche Fachkraft in den unterschiedlichen Gruppen tätig zu werden.
Das Projekt endete im Dezember 2015. Dennoch werden die Erfahrungen aus der Projektteilnahme weiterhin in unserer pädagogischen Arbeit berücksichtigt.

 

„Schlaumäuse“
Zur Stärkung der Medienkompetenz und zur Förderung der Sprachkompetenz haben die Vorschulkinder die Möglichkeit mit der Lernsoftware der „Schlaumäuse“ selbstständig die Welt der Sprache zu entdecken. Dabei werden Regeln zum Umgang mit dem Computer besprochen und durch geeignete Methoden gemeinsam mit den Kindern umgesetzt.

 

 

"JolinchenKids" - Ein Projekt unseres Kindergartens in Zusammenarbeit mit der AOK

Im Januar 2015 haben wir uns für die Teilnahme an diesem Projekt beworben und im November die Zusage erhalten. In einem Gremium aus Elternvertretern, Erziehern und Vertretern der Stadtverwaltung wurde das Projekt im Januar vorgestellt und dem Beginn ab August 2016 mit einer Laufzeit von 3 Jahren zugestimmt. Zu den Inhalten des Projektes gehören die Bereiche:  Seelisches Wohlbefinden, Bewegung, Ernährung, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit. Diese Inhalte können individuell an die Bedürfnisse der Kinder, Eltern und Erzieher unseres Kindergartens angepasst werden.In den kommenden Wochen werden nun die tatsächlichen Bedürfnisse unseres Kindergartens zu den unterschiedlichen Bereichen erarbeitet und die Erzieher entsprechend geschult. Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres im August 2016 starten wir in das Projekt.

 

Gern können Sie sich auch auf folgendem Link zu diesem Projekt informieren:

 

http://www.aokplus-online.de/leistungen-services/gesundheit/gesundheitsfoerderung-in-kindertagesstaetten.html                                      

 

Wir freuen uns auf dieses Projekt in dem das gesunde Aufwachsen der Kinder und die Herausbildung von Gewohnheiten und Verhaltensweisen für eine gesundheitsförderliche Lebenshaltung im Vordergrund stehen.